Donauinselschafe

Lotti, Willi, Hannal, Rosi und die gesammte Herde määäähen die Donauinsel

Unsere Schafe hatten eine VISION.... - von nachhaltiger Beweidung, Artenvielfalt und Biodiversität! Deswegen haben sie sich schon im Winter den Kopf darüber zerbrochen, wie sie Teil so einer Vision werden könnten und sie wurden fündig:

IMG_6609.JPG

EU-LIFE DICCA Projekt

Die Stadt Wien veröffentlichte im Jänner eine Ausschreibung zu einem Biodiversitätsprojekt als Teil des EU-Projekts LIFE DICCA, indem 70 motivierte Schafe gesucht wurden um die Donauinsel zu beweiden (https://www.wien.gv.at/umwelt/gewaesser/donauinsel/dicca/). Sie sollten so die maschinelle Mahd ersetzen und die Artenvielfalt und Vernetzung von Biotop-Flächen erhöhen:

-Schafe lassen beim Grasen immer auch Pflanzen übrig. Dadurch entstehen Wiesen mit längeren oder kürzeren Pflanzen.

-Kleinere Tiere, die sonst in schweren Mähmaschinen umkommen, werden geschützt.

-Schafe stoßen keine Abgas-Schadstoffe aus und sind leiser als maschinelle Rasenmäher.

 

Willi, Lotti, Rosi, Fritzi, Fridolin, die ganz kleine DUNA und ihre Herdenkameraden waren sich einig: *DA WOLLEN WIR UNSERN BEITRAG LEISTEN* und schnell war auch die Bewerbung ausgefüllt....

 

Welch Freud hatten wir, als wir erfahren haben, dass wir auserwählt wurden und dieses tolle Projekt die nächsten DREI Jahre betreuen dürfen. Lotti übernimmt als Herdenchefin wiedermal die Führung und wird ab nächster Woche ihre Herde auf die Donauinsel geleiten.

Unser Team